:Startseite:  :Über die Naturheilkunde:  :Therapieverfahren:  :die Praxis:  :zur Person:  :Kontakt:  :Anfahrtsplan:  :Links:

Naturheilpraxis Wadern
Michael Bock
Schillerstraße 34
66687 Wadern
Tel: 06871-921555
Fax: 06871-921554


:Aromatherapie:
:Ernährungstherapie:
:Bioresonanztherapie:  
:Phytotherapie:
:Schüßlersalze:
:Homöopathie:
:klassische Naturheilverfahren:
:Fußreflexzonentherapie:
:Ohrakupunktur:
:Bachblüten:
:Neuraltherapie:
:manuelle Therapieformen:


Sie möchten einen Termin vereinbaren oder Sie interessieren sich näher für ein bestimmtes Therapieverfahren? Dann nutzen Sie einfach unser komfortables Kontaktformular.

Homöopathie

Entstehungsgeschichte, Prinzipien und Theorie

Samuel Hahnemann war Arzt, Chemiker und Begründer der Homöopathie.
Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt. Die Wirksamkeit der homöopathischen Arzneimittel nimmt mit zunehmender Verdünnung noch zu.
Das Ähnlichkeitsprinzip gab es bereits in der alten hippokratischen Medizin, auch bei Paracelsus. Über einen spezifischen Arzneireiz wird die Umstimmung so eingeleitet, daß das Krankheitsbild dem Arzneimittelbild entsprechen solle. Der Organismus soll in die Lage versetzt werden, selbst eine Heilung einzuleiten.

Die Ähnlichkeitslehre

Sie beruht auf dem Grundsatz "Similia similibus curentur", das bedeutet "Ähnliches wird mit Ähnlichem geheilt".
Dazu folgendes Beispiel aus dem Alltag: Jeder hat sich wohl schon einmal an einer Brennessel verbrannt und sich dabei den typischen Ausschlag, die "Urtikaria" zugezogen. Wenn wir jetzt die homöopathisch aufbereitete Brennessel einnehmen, werden wir unter Umständen dasselbe Phänomen erzeugen können. Generell sollen die Selbstheilungskräfte des Körpers angeregt und unterstützt werden: Wir geben das ähnlichste Arzneimittel (Simillimum), um die blockierten Selbstheilungskräfte des Körpers anzuregen und freizusetzen.

Homöopathische Arzneimittel wirken nicht nach gängigen pharmakologischen Abläufen. Hahnemann selbst war der Auffassung, daß es entscheidend sei, welche Effekte durch die Arznei beim Patienten entstehen. Wie die Effekte zustande kommen sagte er selbst, sei ihm nicht bekannt. Die geistartige Wirkung der Arzneien etc. wie von Hahnemann beschrieben ist eine geistige Hilfskonstruktion, um ein Erklärungsmodell zu schaffen. Die Homöopathie hat ein anderes Verständnis von Gesundheit, Krankheit und von Therapiezielen. Das schulmedizinische Denkmodell weicht davon ab. Krankheit wird von homöopathischen Ärzten als unvollständiger Selbstheilungsversuch des Körpers verstanden.

Dazu ist aber auch zu sagen, daß heute noch in Ländern, die sich eine schulmedizinische Versorgung flächendeckend nicht leisten können wie z.B. Indien, die großen Epidemien immer noch von homöopathischen Ärzten behandelt werden, und die meisten, nicht alle, bakteriellen Erkrankungen, die wir in einer allgemeinmedizinischen Praxis oder in einer hausärztlich internistischen Praxis am häufigsten erleben, einer homöopathischen Therapie zugänglich zu sein scheinen.
Man unterscheidet zwischen der klassischen Homöopathie nach Hahnemann und der neueren Komplexmittel Homöopathie (Mischpräparate aus mehreren Einzelmitteln).

Beide Methoden kommen in der Naturheilpraxis Wadern zum Einsatz, wobei die Komplexmittel Homöopathie in der Therapie deutlich überwiegt.

 

 

 Homöopathie

:nach oben:  :Kontakt:  :zurück: