:Startseite:  :Über die Naturheilkunde:  :Therapieverfahren:  :die Praxis:  :zur Person:  :Kontakt:  :Anfahrtsplan:  :Links:

Naturheilpraxis Wadern
Michael Bock
Schillerstraße 34
66687 Wadern
Tel: 06871-921555
Fax: 06871-921554


:Aromatherapie:
:Ernährungstherapie:
:Bioresonanztherapie:
:Sauerstofftherapie:
:Phytotherapie:
:Schüßlersalze:
:Homöopathie:
:klassische Naturheilverfahren:
:Fußreflexzonentherapie:
:Ohrakupunktur:
:Bachblüten:
:Lymphdrainage:
:Neuraltherapie:
:manuelle Therapie:


Sie möchten einen Termin vereinbaren oder Sie interessieren sich näher für ein bestimmtes Therapieverfahren? Dann nutzen Sie einfach unser komfortables Kontaktformular.

Biochemie / Schüßlersalze

Entstehungsgeschichte, Prinzipien und Theorie

Die Biochemie wurde von dem Arzt Wilhelm Heinrich Schüssler (1821-1898) als eine "abgekürzte homöopathische Therapie" 1873 entwickelt. Der Begriff leitet sich ab vom griechischen Bios (=Leben) und Chemie (= Wissenschaft der Elemente). Die biochemische Behandlung umfaßt den therapeutischen Einsatz von erdalkalischen Salzen, die auch als Funktionsmittel bezeichnet werden. Sie werden homöopathisch aufbereitet und können so die Membranen kranker Zellen passieren um sie wieder zu normaler Funktion zu veranlassen.

W. H. Schüssler untersuchte die Asche Verstorbener. Diese zeigte, je nach vorliegender Krankheit, ein Fehlen oder eine von der Norm abweichende Zusammensetzung bestimmter Mineralien. Schüssler bezeichnet dies als "Fehlen von Lebenssalzen". Schüssler erkannte beispielsweise drei Stufen im Ablauf von Entzündungsvorgängen. Entsprechend verabreichte er die Lebenssalze. Häufig setzte er wie die Komplexhomöopathie mehrere Mittel gemeinsam ein. Zunächst gehörten zu seinem Arzneimittelschatz 24 Mittel, die er später auf die zwölf Mineralsalze in homöopathischer Dosierung reduzierte. Zusatzmittel wurden in der Nachfolge immer wieder beschrieben. Seine therapeutische Grundregel lautet: je chronischer der Zustand, desto länger die Einnahme, aber geringer die Dosis.

   Schüßlersalze
:nach oben:  :Kontakt:  :zurück: